Produkte

Pt-100 Thermometer mit ATEX / IECEx

mit Einschraubzapfen

In unseren ATEX / IECEx zugelassen Mantel-Widerstandsthermometern werden standardmäßig Pt-100 gemäß IEC 60751 verbaut (100 Ω @ 0°C, Grundintervall 0 - 100°C mit R=38,5 Ω). Die Thermometer sind mit bis zu drei internen Messperlen lieferbar.
  • In vielfältigen Schutzkonzepten für Zone 0, 1 und 2 verfügbar (Details siehe Tabelle)
  • Temperaturklasse T6-T1, Distanzanforderungen siehe hier
  • Toleranzklassen B, A, 1/3B, 1/5B und 1/10B lieferbar
  • Mantel-Ø 3,0mm bis 8,0mm
  • Abschluss in vergossener Klemmverschraubung mit 100mm Kapton® isolierten Kabelenden
  • Großer Anwendungsbereich von -100°C bis +600°C
  • UKAS Kalibrierung (DKD konform) hausintern möglich
Verfügbare Zulassungen:

Zündschutzart Beschreibung Zone
Ex nA IIC Gc nicht funkend (Gas) 2
Ex d IIC Gb Druckfeste (Gas) 1
Ex ia IIC Ga Eigensicherheit (Gas) 0
Ex tb IIIC Db Kapselung (Staub) 21
Ex tc IIIC Dc Kapselung (Staub) 22



Anfrageformular

1. Anzahl Messwiderstände


2. Schutzkonzepte


Schutzkonzepte Auswahl
Ex d Druckfeste Kapselung
Ex ia Eigensicherheit
Ex nA nicht funkend
Ex tb Schutz durch Gehäuse
Ex tc Schutz durch Gehäuse

Ihr gewähltes Schutzkonzept:


Ex d Druckfeste Kapselung Gerätekategorie 2G, Zonen 1, 2 (Gas)
• Ex d IIC T6 ... T1 Gb Ta = -40 °C bis 60 °C
• gemäß Norm EN IEC 60079-1
• Gehäuse hält Explosionen im Inneren stand und verhindert Flammendurchtritt an die äußere Umgebung
• Sensoren sind mit einem sehr robusten Gehäuse oder abgedichtetem Gewindeanschluss versehen

Ihr gewähltes Schutzkonzept:


Ex e Erhöhte Sicherheit – Kategorie 2, Zone n1, 2 (Gas)
• Ex e IIC T6...T1 Gb Ta = –40°C bis 60°C
• gemäß Norm EN IEC 60079-11
• Die Konstruktion verhindert Lichtbögen, Funken oder heiße Oberflächen, die eine explosive Mischung zünden könnten, mindestens Schutzart IP54
• Sensoren sind mit einem sehr robusten Gehäuse oder abgedichtetem Gewindeanschluss versehen

Ihr gewähltes Schutzkonzept:


Ex ia Eigensicherheit Gerätekategorie 1, Zonen 0, 1, 2 (Gas) und 20, 21, 22 (Staub)
• Ex ia IIC T6...T1 Ga Ta = –40°C to 60°C
• gemäß Norm EN IEC 60079-11
• Die Energie von Funken und thermische Effekte ist zu gering um, unter den in der Norm festgelegten Bedingungen, eine Zündung auslösen zu können
• Verdrahtung der Sensoren in diesem Bereich muss über eine zugelassene Barriere erfolgen
• 4..20 mA Messumformer mit Zulassung sind optional verfügbar

Ihr gewähltes Schutzkonzept:


Ex nA Nichtfunkende Geräte – Kategorie 3, Zone 2 (Gas)
• Ex nA IIC Gc T6…T2
• gemäß Norm EN IEC 60079-15
• Keine Lichtbögen, Funken oder heiße Oberflächen

Ihr gewähltes Schutzkonzept:


Ex tb Schutz durch Gehäuse Gerätekategorie 2D, Zonen 21, 22 (Staub)
• Ex tb IIIC T80°C…T440°C Db
• gemäß Norm EN IEC 60079-31
• Robuste, dichte Gehäuse schützen gegen das Eindringen von brennbaren, leitfähigen Stäuben

Ihr gewähltes Schutzkonzept:


Ex tc Schutz durch Gehäuse – Kategorie 3, Zone 22 (Staub)
• Ex tc IIIC T85°C...T450°C Dc
• gemäß Norm EN IEC 61241
• Robuste, dichte Gehäuse (IP6X) schützen gegen das Eindringen von brennbaren, leitfähigen Stäuben

3. Anschlussart



4. Mantel-Ø



5. Mantellänge


 mm*

6. Toleranzklasse


Klasse

Abweichung
bei 0ºC

Abweichung
bei 100ºC

Auswahl
B +/- 0.30ºC +/- 0.80ºC
A +/- 0.15ºC +/- 0.35ºC
1/3 +/- 0.08ºC +/- 0.19ºC
1/5 +/- 0.05ºC +/- 0.15ºC
1/10 +/- 0.03ºC +/- 0.12ºC

7. Übergang


Abbildung Auswahl
Messing-Einschraubzapfen
Edelstahl-Einschraubzapfen

Gewindegröße:

Temperaturbereich Verguss:

7. Anschlussleitung


Abbildung Auswahl
PVC (105ºC)
Übergangshülse, max. Betriebstemp. 120ºC
PFA (250ºC)
Übergangshülse, max. Betriebstemp. 230ºC
Kabellänge in Meter

 m

8. Klemmverschraubung (optional)


9. Gewünschte Menge


Persönliche Daten


Firma


Name


PLZ


Email


Tel


Weitere Informationen / Nachricht


Sollten Sie verschiedene Ausführungen benötigen, senden Sie uns bitte eine Email mit Ihren Anforderungen oder tragen Sie Ihre Anfrage in das nachfolgende Feld ein.



Anforderung abschließen:  
Anschlussart

Fühler mit Übergangshülse werden mit kurzen Leiterenden geliefert (siehe Abb.). Für längere Strecken sind Kabel mit gemeinsamem Außenmantel meist besser geeignet.